Der LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure e.V. legt anlässlich seines 70-jährigen Gründungsjubiläums ein Positionspapier vor. Die wesentlichen Positionen der bayerischen Speditions- und Logistikunternehmen spannen dabei den Bogen von den aktuellen Infrastrukturthemen aller Verkehrsträger bis zu den branchenübergreifenden Entwicklungen wie der Digitalisierung. „Mit unserem Positionspapier zeigen wir auf, welche Weichen gestellt werden müssen, damit die drittgrößte Branche Deutschlands weiterhin so leistungsfähig und erfolgreich unterwegs sein kann“, erklärt Edina Brenner, Geschäftsführerin des LBS. Der Bund hat mit Zustimmung der Länder den Weg frei gemacht für eine Bundesautobahngesellschaft. „Wir in Bayern sehen das sicherlich mit gemischten Gefühlen. Wir haben von einer gut funktionierenden und aktiven Auftragsverwaltung in Bayern profitiert. Unsere Aufträge enden aber in der Regel nicht an den bayerischen Landesgrenzen.

Staus auf den Bundesautobahnen oder Verzögerungen im Schienenverkehr sind aufgrund der hohen Verkehrsdichte nicht immer vermeidbar. Können geplante Änderungen an der Infrastruktur jedoch zügiger umgesetzt werden, passen sich die Verkehrswege schneller an ein beispielsweise gestiegenes Verkehrsaufkommen an. Eine von Bundesverkehrsminister Dobrindt eingesetzte Expertenrunde mit Vertretern aus Politik, Verbänden, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung erarbeitete daher das Grundlagenpapier „Strategiebeschleunigung“. „Die Speditions- und Logistikbranche begrüßt die „Strategie Planungsbeschleunigung“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Denn unsere Branche ist durch ihre Kernaufgaben, mehr als jede andere, auf leistungsfähige Verkehrsnetze angewiesen“, erklärt Edina Brenner, Geschäftsführerin des LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure.

Laut ifo-Geschäftsklimaindex glänzt die deutsche Wirtschaft derzeit mit sehr guten Ergebnissen. Der Index kletterte von 114,6 Punkten im Mai (saisonbereinigt korrigiert) auf 115,1 Punkte im Juni und erreichte damit den höchsten gemessenen Wert seit 1991. Die Unternehmen haben positive Rückmeldungen zur aktuellen Lage abgegeben und gleichzeitig ihre Erwartungen nach oben korrigiert. „Wir begrüßen die erfreulichen Entwicklungen der Wirtschaftslage, denn als drittgrößte Branche sind die Speditions- und Logistikunternehmen Teil dieses Aufschwungs“, kommentiert Edina Brenner, Geschäftsführerin des LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure.

Der Wunsch des Einzelnen auf Teilhabe am weltweiten Bezug von Produkten wächst ständig. Heutzutage ist es daher für jeden Verbraucher eine Selbstverständlichkeit, weltweit online zu bestellen und sein Produkt in kürzester Zeit zu erhalten oder im Supermarkt stets vor vollen Regalen zu stehen. Diese gewachsenen Bedürfnisse wirken sich unmittelbar auf die Arbeitsprozesse in den Unternehmen der Speditions- und Logistikbranche aus. „Unsere Branche gerät unter zunehmenden Druck. Auf der einen Seite stehen die Kunden mit ihren Wünschen und Forderungen, auf der anderen Seite der Gesetzgeber, der die Unternehmen derzeit in ein enges Korsett bei der Arbeitszeiteinteilung durch das Arbeitszeitgesetz drängt“, erklärt Edina Brenner, Geschäftsführerin des LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure.

Die Speditions- und Logistikbranche – Architekten des Verkehrs und bedeutender Wirtschaftsfaktor

Der LBS - Landesverband Bayerischer Spediteure e. V. wurde vor 70 Jahren gegründet und ist das Sprachrohr für die Bayerische Speditions- und Logistikbranche. Der Landesverband vertritt über 450 Mitglieder mit mehr als 30.000 Beschäftigten.

Die Speditions- und Logistikbranche ist die drittgrößte Branche in Deutschland, die unter Einsatz aller Verkehrsträger Straße, Schiene, See- und Binnenschifffahrt sowie Luftverkehr Güter weltweit organisiert. Sie versorgt alle Bereiche der Wirtschaft mit logistischen Dienstleistungen, wird in die industriellen Produktionszyklen und Vertriebswege des Handels eingebunden und stellt damit eine unabdingbare Komponente für den Erfolg des Wirtschaftsstandortes dar.

Weiterlesen ...

Akademie

Ausbildung, Weiterbildung + Jobs in Spedition & Logistik

zur Homepage   

Mitglied werden

Mitglied werden und von Vorteilen des LBS profitieren

Mitglied werden   

Brennpunkt

Brennpunkt Spedition und Logistik: weitere Themen

Brennpunkt   

Termine

Veranstaltungen, Ausschüsse und Seminare - LBS-Termine

Termine   

Adresse

LBS - Landesverband Bayerischer
Spediteure e.V.
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 4, 2. Stock
80807 München

Tel. 089 30 90 707 0
Fax 089 30 90 707 77

info [@] lbs-spediteure.de
www.lbs-spediteure.de

Ihre Kontaktdaten
Ihre Nachricht